arbeit plus Innovation Lab

Die arbeit plus Innovation Labs verstehen sich als offene Denk- und Experimentierräume zu Arbeit und Arbeitsmarktpolitik. Wir wollen gerade in diesen herausfordernden Zeiten Akteur*innen vernetzen, Denkanstöße geben und Wissen zugänglich machen. Beim Innovation Lab im Mai widmen wir uns einem europäischen Thema:

Mit dem “European Social Economy Action Plan” (EU-Aktionsplan für die Sozialwirtschaft) will die Europäische Kommission Initiativen auf EU-Ebene zur Stärkung Sozialer Organisationen und Förderung Sozialer Innovationen anstoßen und die Mitgliedsstaaten zu gemeinsamen Maßnahmen motivieren. Der Plan soll bis Ende des Jahres fertig gestellt sein, Konsultationsprozesse laufen bereits. Ziel ist es, einen gemeinsamen Referenzrahmen und konkrete Handlungsmöglichkeiten für die Stärkung der Sozialwirtschaft europaweit zu etablieren. Damit die Inhalte des Plans im Sinne der europäischen und österreichischen Sozialwirtschaft gestaltet sind, braucht es die Beteiligung und die Inputs möglichst vieler Stakeholder.

arbeit plus – Soziale Unternehmen Österreich lädt daher herzlich zum Austausch über den European Social Economy Action Plan, dessen Ziele, Inhalte und Bedeutung für die österreichische Sozialwirtschaft ein.

Nach einer Begrüßung und Einführung durch Manuela Vollmann, Vorstandsvorsitzende von arbeit plus und Vorstandsmitglied des European Network of Social Integration Enterprises (ENSIE), gibt Karel Vanderpoorten, Policy Officer für die Sozialwirtschaft bei der Generaldirektion Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU, einen Überblick seitens der Europäischen Kommission zu Zielen, Inhalten und Zeitplan. Patrizia Bussi, Direktorin von ENSIE, kommentiert den Social Economy Action Plan und dessen Chancen aus Perspektive der europäischen Zivilgesellschaft. Ulrike Neufang (BM für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz) geht auf die Relevanz auf österreichischer Ebene ein.

Bitte um Anmeldung bis 14.5. unter innovationlab@arbeitplus.at
24h vor Veranstaltungsbeginn erhalten angemeldete Teilnehmer*innen den Zoom-Link via email
Englisch/ Deutsch mit Simultanübersetzung