arbeit plus ist Teil des EU-Partner*innenprojekts B-WISE

30 Institutionen aus 13 europäischen Ländern haben sich im EU-Partner*innenprojekt B-WISE zusammengeschlossen, um einen innovativen, strategischen Ansatz („Blueprint“) zu entwickeln, der Qualifikations-Defiziten im Kontext der Arbeit sogenannter WISEs entgegenwirkt. WISEs (Work Integration Social Enterprises) sind Soziale Unternehmen, die sich für die Integration benachteiligter Menschen in den Arbeitsmarkt einsetzen. arbeit plus freut sich, gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität Linz als österreichische Partner teilzunehmen und den Erfahrungsschatz und die Bedarfe der rund 200 Sozialen Unternehmen in unserem Netzwerk einzubringen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auch auf den Herausforderungen digitaler Inklusion, mit denen sich arbeit plus – Soziale Unternehmen Österreich bereits seit geraumer Zeit auseinandersetzt.

Das Projekt wird aus dem Erasmus+ Programm unterstützt und hat eine Laufzeit von 4 Jahren. In der Anfangsphase wird eine Analyse des Status-quo der heterogenen Landschaft Sozialer Unternehmen in den Partnerländern durchgeführt, um konkret zu erheben, welche Qualifizierungsmaßnahmen es braucht – sei es für die arbeitsuchenden Menschen selbst, für deren Berater*innen, Ausbildner*innen, etc. oder für Arbeitgeber*innen.

Basierend auf diesen Ergebnissen und auf den Erfahrungen von Good Practice Beispielen sollen 3 EU VET Curricula entwickelt und in den Teilnehmer*innenländern umgesetzt werden.