Solidarität mit Waldviertler

Im Konflikt mit der Finanzmarktaufsicht über den „GEA-Sparverein“ bekommen Heini Staudinger und GEA kräftige Unterstützung. Mit bereits mehr als 3000 Mails von im Rücken soll nun eine Gesetzesänderung erwirkt werden, um alternative Finanzierungsformen für Unternehmen zu ermöglichen. „Es darf nicht sein, dass die Banken vorschreiben können/dürfen, wem ich (oder du) Geld borgen darf“ so Staudinger.
[Weiterlesen]

Aufgaben und Selbstverständnis von Sozialen Unternehmen in Österreich

Offener Brief an den Verein „Aktive Arbeitslose“: Wir weisen Ihre Darstellung der Menschenrechtswidrigkeit und der Umgehung von Kollektivverträgen in Sozialen Unternehmen zurück und laden Sie sehr herzlich ein, mit uns in einen persönlichen Dialog zu treten, um Wahrnehmungsunterschiede besprechen zu können. Es entspricht dem Selbstverständnis aller Sozialen Unternehmen, ihren Aufgaben menschenwürdig und in bester Qualität nachzukommen. Das gelingt nur im Einvernehmen mit den Menschen, um die es geht.
[Weiterlesen]

bdv austria unterstützt die Kampagne „Machen wir uns STARK“

Seit 2004 können erwachsene AsylwerberInnen in Österreich keine Lehre machen und haben bis auf die Saison- und Erntearbeit keinen Zugang zum regulären Arbeitsmarkt. Die vom bdv austria unterstützte Kampagne „Machen wir uns stark!“ fordert die Öffnung des Arbeitsmarktes und der Lehre für asylsuchende Menschen. Unterzeichnen auch Sie die Petition! Mit der Öffnung der Lehre für minderjährige Asylsuchende hat die Kampagne schon einen erste Verbesserung erreicht.
[Weiterlesen]