Folgende Region haben Sie gewählt:

Was allen gehört. Armut bekämpfen durch Gemeingüter und Kooperation

Armutskonferenz Logo

Künstlerische Intervention präsentiert zum Abschluss der 9. Armutskonferenz zum Thema Commons

Gut für alle! Was mehr wird, wenn wir es teilen. Almende. All diese Begriffe knüpfen an die Forschungen der Wirtschaftsnobelpreisträgerin Elinor Ostrom an, die die Bedeutung von Gemeingütern für eine faire und gerechte Gesellschaft herausgearbeitet hat. Gemeingüter sind Grundbestand und Voraussetzung gesellschaftlichen Wohlstands: Gerade in krisenbestimmten Zeiten – von der Umwelt, über die Energie bis zur Staatsschuldenkrise – zeigt sich die Bedeutung von „Commons“. Natürliche Gemeingüter sind notwendig für unser Überleben, soziale Gemeingüter sichern den Zusammenhalt und kulturelle Gemeingüter sind Bedingung für unsere individuelle Entfaltung.

Weitere Informationen und die Dokumentation zur 9. Armutskonferenz finden Sie demnächst hier.