Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Soziale Grundrechte in Europa. Und in Österreich?

14. September 2018, 14:00 - 19:00

Die Plattform „Solidarisches Salzburg“, zu der auch arbeit plus Salzburg gehört, nimmt das Gipfeltreffen europäischer Staatschef*innen am 20.September in Salzburg zum Anlass,  vom 13. bis zum 20.September in der TriBühne Lehen einen „Alternativ-Gipfel  für eine bessere Zukunft für alle“ abzuhalten. Am Freitag, den 14.September organiert arbeit plus Salzburg gemeinsam mit dem Forum Wohnungslosenhilfe eine Veranstaltung zum Thema „Soziale Grundrechte in Europa! Und in Österreich?“

Recht auf Arbeit, Inklusion, Sozialschutz und Gleichbehandlung: In der Europäischen Sozial-Charta sind zu diesen sozialen Grundrechten differenzierte Leitsätze und Rechtsbestände ausgearbeitet, die auch von Österreich ratifiziert wurde. Allerdings hat Österreich einzelne Bestimmungen dezidiert ausgeklammert. Demgemäß verweigert Österreich individuell einklagbare Grundrechte auf Arbeit, auf Schutz vor Armut, Ausgrenzung und Wohnungslosigkeit sowie auf Wohnen. Diese für eine soziale Gesellschaft überaus wichtige Themen werden in der „Säule sozialer Grundrechte“ aufgegriffen, die von EU- Kommission und Parlament im November 2017 im Sinne einer Absichtserklärung veröffentlicht wurde. (Link: https://ec.europa.eu/commission/priorities/)

Im Mittelpunkt der EU-Säule sozialer Grundrechte stehen drei Dimensionen:

  • Chancengleichheit und Arbeitsmarktzugang
  • Faire Arbeitsbedingungen
  • Sozialschutz und soziale Inklusion

Mit dem Event wollen die Veranstalter*innen einen Bogen zwischen Themenwahl und Intensität der Bearbeitung auf Europäischer Ebene und der nationalen Wirklichkeit von Sozialabbau, Aushöhlung des Arbeitsrechts, Gender Pay Gap etc. spannen. Damit sollen Perspektiven einer Politik und Öffentlichkeit von unten sichtbar gemacht werden. Für Impulsreferate zum aktuellen Diskurs in Brüssel / EU-Parlament konnten Jo Weidenholzer (MEP / SPÖ), Michael Reimon (MEP / Grüne) und Freek Spinnewijn (FEANTSA) gewonnen werden.

Im Anschluss daran werden Thementische zu zentralen Herausforderungen im Kontext der Säule sozialer Grundrechte angeboten, in denen ein Praxisbezug zur Situation in Salzburg / Österreich hergestellt werden soll:

  • soziale Sicherheit und Wohnen (Heinz Schoibl)
  • Arbeit und faire Einkommen (Peter Ruhmannseder
  • Gleichbehandlung (Vertreterin des Sbg. Frauenrats)
  • Inklusion (Karin Astegger)
  • Gemeinwohl (Isabella Klien)

Details

Datum:
14. September 2018
Zeit:
14:00 - 19:00
Website:
https://solidarischessalzburg.at/alternativgipfel

Veranstaltungsort

TriBühne Lehen
Tulpenstraße 1
Salzburg-Lehen, 5020 Österreich
Telefon:
0662 80722386

Veranstalter

arbeit plus Salzburg
Telefon:
(+43) 650-943 85 85
E-Mail:
salzburg@arbeitplus.at
Website:
www.salzburg.arbeitplus.at