Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FORBA-Gespräch zur Gesundheitsförderung für benachteiligte Ältere

19. Oktober 2017, 17:00 - 19:00

Gesundheit und Chancengerechtigkeit sind für ältere und alte Menschen ein großes Thema. Wie können vor allem sozial benachteiligte Gruppen an Gesundheitsförderung teilhaben? Dieser Frage widmeten sich Karl Krajic und Hubert Eichmann in einem für den Fonds Gesundes Österreich/Gesundheit Österreich GmbH durchgeführten Forschungsprojekt. Sie entwickelten ein an der Kapitalien-Theorie Pierre Bourdieus orientiertes Konzept sozialer Ungleichheit für die Gesundheitsförderung und identifizierten Zielgruppen benachteiligter älterer und alter Menschen. Darüber hinaus stellen sie Beispiele für Gesundheitsförderung in der österreichischen Gesundheitsförderungslandschaft dar, die als Ausgangspunkt für weitere, an Chancengerechtigkeit orientierte Strategien dienen können.

Referenten:

Dr. Hubert Eichmann ist Mitglied der Leitung und Senior Researcher der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA); Forschungsschwerpunkte: Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, Arbeitsorganisation, Organisationskultur, Berufsbiografien, Lebensqualität, Mediennutzung, Neue Informations- und Kommunikationstechnologien, Zukunft der Arbeit, Postwachstumsökonomien

Priv. Doz. Dr. Karl Krajic ist Senior Researcher bei der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA); Forschungsschwerpunkte: Gesundheitsförderung in organisationalen Settings, insbesondere Dienstleistungsorganisationen im Gesundheits- und Sozialbereich (Altenbetreuung); Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz; beruflichen Situation und Berufsentwicklung der Gesundheitsberufe

Anmeldungen unter office@forba.at

Details

Datum:
19. Oktober 2017
Zeit:
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort

FORBA
Aspernbrückengasse 4/5
Wien, 1020 Österreich
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

FORBA
Veranstalter-Website anzeigen