Folgende Region haben Sie gewählt:

Urlaub plus – Steiermark-Special

Klimaschutzgsarten Gosdorf
Klimaschutzgarten Gosdorf © EAW Energieagentur Weststeiermark

„Urlaub in Österreich“ steht heuer bei vielen Erholungshungrigen aufgrund der aktuellen Covid-19 Lage am Programm. Die Kolleg*innen von St:WUK haben eine Zusammenschau ihrer Projekte in der Steiermark zusammengestellt, in denen ihr nicht nur eure Ferien genießen, sondern auch sozialen, ökologischen und regionalen Mehrwert unterstützen und sogar selbst schaffen könnt!

Alte Steine, Gebeine und spannende Geschichten in der Mittelsteiermark
Archäologie für jung und alt vom Ferienprogramm bis hin zu Exkursionen gibt es im > Kulturpark Hengist.

MUSIS – Museen und Sammlungen in der Steiermark – alles außer gewöhnlich
Soll es im Urlaub ins Museum gehen? Dann gibt es von der Geschichte der Post, über die Feuerwehr bis hin zur Schule der Sinne viel zu entdecken.MUSIS vernetzt seit Jahren die steirischen Museen und bietet am > Steirischen Museumsportal einen guten Überblick über das Angebot.
Hier eine kleine Auswahl als Vorgeschmack:
Postmuseum Eisenerz
Gerbereimuseum Eisenerz
Steirisches Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur, Groß St. Florian
Schule der Sinne – Novum Forum, Neumarkt in der Steiermark 
DAS Holzmuseum, St. Ruprecht ob Murau
Forstmuseum Silvanum, Großreifling

Natur und Klima in der Süd- und Weststeiermark
Wer sich mit der Natur beschäftigen und was zum Thema Pflanzen, Garten und Klima erfahren will ist im > Klimaschutzgarten Gosdorf in der Nähe von Mureck bestens aufgehoben.

In der Region Deutschlandsberg ist der Stadtgarten Deutschlandsberg ein Muss. Biologisches Gemüse selber ernten ohne Stress und mit Genuss. 
Das darf jeder und das rund um die Uhr. Bezahlt wird vor Ort auf Basis freiweilliger Spende (Preisempfehlungen sind vorhanden).
Energetisch mit Informationen aufladen kann man sich dann gleich ums Eck im Haus der Energie

Naturparke in der ganzen Steiermark
Almenland, Mürzer Oberland, Pöllauer Tal, Steirische Eisenwurzen, Sölktäler, Südsteiermark und Zirbitzkogel-Grebenzen. 
Das sind die > sieben Naturparkregionen in der Steiermark, die so viel zu bieten haben, dass es sich in ein paar Sätzen gar nicht zusammenfassen lässt.

Graz einmal anders
In Graz bietet die Manufaktur Handgemachtes und Restauriertes an, BesucherInnen sind immer herzlich willkommen. 
Die Natur.Werk.Stadt bietet Baumspaziergänge in der Stadt und kleine botanische Rundgänge zu städtischen Blühwiesen an, bei Interesse bitte um ein > email.
Wer Fragen zum Thema Naturschutz hat, kann gern auf einen Kaffee zum Naturschutzbund in den Garten in die Herdergasse 3, 8010 Graz kommen. 
Infos zur Natur.Werk.Stadt selbst finden sich > hier.

Einige dieser Projekte sind auch mit dem Gütesiegel für Soziale Unternehmen ausgezeichnet. Es steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich der beruflichen Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen widmen. Natur, Kultur, Nachhaltigkeit und Regionalität – gibt’s etwas Sinnvolleres, um diesen „besonderen“ Sommer zu verbringen? Weitere Tipps zu Kurztripps mit Mehrwert, auch in anderen Bundesländern, findet ihr in unserem Blogbeitrag aus dem Vorjahr unter > Urlaub plus.