Nachlese Innovation Lab: Arbeit in der Krise?

Nachlese zum arbeit plus Innovation Lab „Arbeit in der Krise?“ mit
Helmut Mahringer (WIFO), Dennis Tamesberger (AK Oberösterreich) und Katharina Mader (WU Wien).

[Weiterlesen]

Arbeitsmarktpolitik, die niemanden zurücklässt, ist das Gebot der Stunde

arbeit plus – Soziale Unternehmen Österreich warnt zum „Tag der Arbeitslosen“ am 30. April vor einer massiven Zunahme der Langzeitarbeitslosigkeit.
[Weiterlesen]

Nachlese: arbeit plus Innovation Lab „Das war die Aktion 20.000 – wie weiter?“

„Ja sagen zu Menschen, die zu oft Nein gehört haben“
[Weiterlesen]

Zum Tag der Arbeitslosen: „Niemand darf am beruflichen Abstellgleis landen“

„Die aktuellen Probleme am Arbeitsmarkt dürfen nicht dazu führen, dass Menschen am beruflichen Abstellgleis landen“, sagt arbeit plus-Geschäftsführerin Judith Pühringer zum Tag der Arbeitslosen (30. April).
[Weiterlesen]

Jobmesse eröffnet älteren Arbeitsuchenden in Wien Perspektiven

Über 1800 BesucherInnen kamen zur achten Jobmesse des Dachverbands sozial-ökonomischer Betriebe Wien, die heuer erstmals im Wiener Rathaus stattfand.
[Weiterlesen]

Kommentar: Plädoyer gegen eine „Mehrklassengesellschaft“ am Arbeitsmarkt

Steigende Arbeitslosenzahlen und knappe Budgets setzen das Arbeitsmarktservice unter Druck. Doch ein Kurswechsel darf nicht dazu führen, dass Menschen am beruflichen Abstellgleis landen.
[Weiterlesen]

Judith Pühringer: „Kein Hartz IV in Österreich!“

bdv austria-Geschäftsführerin Judith Pühringer erteilt dem Vorschlag von IV-Präsident Georg Kapsch, in Österreich Reformen nach dem deutschen Hartz IV-Modell einzuführen, eine deutliche Absage. „Damit würden wir die Grundfesten der österreichischen Arbeitsmarktpolitik verlassen.“ Und: „Prekäre Jobs für möglichst viele arbeitslose Menschen kann nicht das Ziel sein.“
[Weiterlesen]