Social(i)Makers Online Event: Boosting Change through Social Innovation

Boosting Change through Social Innovation
9th of July 2020, 9:30 – 12:30 CEST, Zoom
[Weiterlesen]

Social(i)Makers

arbeit plus ist am Aufbau einer transnationalen Gemeinschaft von sozial-innovativen Akteur*innen für ein inklusives Zentraleuropa beteiligt.
[Weiterlesen]

Europas Soziale Unternehmen waren zu Besuch im EU-Parlament

Das Treffen des europäischen Netzwerkes von Sozialen Integrationsunternehmen (ENISIE) fand Mitte November in Brüssel unter dem Motto „Being WISE towards EU2020 Strategy“ statt. Auf dem Programm stand auch ein Besuch im EU-Parlament. arbeit plus-Vorstand Charlotte Gruber war mit dabei. Lesen Sie hier ihren Bericht über die zweitägige Veranstaltung.
[Weiterlesen]

Spanien stärkt seinen Sozialen Unternehmen den Rücken

Der spanische Ministerrat hat kürzlich die Sozialen Unternehmen des Landes zu „Dienstleistern im allgemeinen wirtschaftlichen Interesse“ erklärt. Eine Reihe an Maßnahmen sollen ihnen künftig die Arbeit erleichtern. Im Bild zu sehen sind Ministerpräsident Rajoy und die Vertreterin des nationalen Netzwerk Sozialer Unternehmen, Nieves Ramos, nach der Beschlussfassung des Gesetzes.
[Weiterlesen]

EU-Studie: „Soziale Unternehmen sind wichtige Triebfeder“

Laut einer von der Europäischen Kommission veröffentlichten Studie sind Soziale Unternehmen eine wichtige Triebfeder für integratives Wachstum. Sie spielen eine Hauptrolle, wenn es darum geht, die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen und Umweltprobleme zu bewältigen.
[Weiterlesen]

Europaweit vernetzt in Sachen Integration in den Arbeitsmarkt

Charlotte Gruber ist als „Senior Expert“ im Vorstand von ENSIE, dem europaweiten Netzwerk von Sozialen Integrationsbetrieben. Bei diesen Unternehmen geht es darum, arbeitslose Personen bei ihrem (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Gruber erklärt im Interview die Ziele von ENSIE und die zentralen europäischen Herausforderungen aus ihrer Sicht.
[Weiterlesen]