Gütesiegel für Soziale Unternehmen 2020

Logo des Gütesiegels für Soziale Unternehmen

Das Gütesiegel für Soziale Unternehmen steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich der beruflichen Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen widmen.

In diesem besonderen Jahr müssen wir auf den feierlichen Festakt leider verzichten, wir freuen uns aber, diese Woche den 6 heuer re-zertifizierten Unternehmen zu widmen und sie virtuell vor den Vorhang zu bitten.

Auf diesem Wege möchten wir den Sozialen Unternehmen herzlich gratulieren. Die ausgezeichneten Unternehmen erhalten heuer das Zertifikat sowie die von der Künstlerin Petra Stelzmüller designte und vom Sozialen Unternehmen heidenspass kreativ umgesetzte Trophäe postalisch.

arbeit plus Vorstandsvorsitzende Manuela Vollmann betont in ihrer Grußbotschaft, wie wichtig – gerade in diesen schwierigen Zeiten – Soziale Unternehmen, die Menschen zurück in den Arbeitsmarkt qualitativ hochwertig begleiten, sind:

Die 2020 mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Sozialen Unternehmen sind:

schindel und holz / Verein OSPA
arbas – Arbeitsassistenz Tirol

VABB – Verein für Arbeit, Beratung und Bildung
voestalpine Stahlstiftung

Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH
autArK – Soziale Dienstleistungs GmbH

Bundesministerin Christine Aschbacher, bmafj gratuliert herzlich:

AMS Vorstand Johannes Kopf bedankt sich bei den mit dem Gütesiegel für Soziale Unternehmen ausgezeichneten Betrieben für deren Engagement:

Unternehmen, die sich für das Gütesiegel für Soziale Unternehmen bewerben, durchlaufen ein Assessment durch Expert*innen der Quality Austria und arbeit plus. Diese analysieren die Betriebe hinsichtlich bestimmter Qualitätsstandards. Sie untersuchen etwa, wie effektiv und effizient eingesetzte (Förder-)Mittel und Ressourcen verwendet werden. Gleichzeitig betrachten sie die Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens. Die gewonnenen Erkenntnisse leiten dann in Zukunft qualitätssichernde und qualitätssteigernde Entwicklungen ein. Sie führen somit zu weiteren Verbesserungen in den Sozialen Unternehmen.

Axel Dick, Quality Austria, gratuliert in seiner Video-Grußbotschaft insbesondere den Kolleg*innen aus den Sozialen Unternehmen, die passioniert, engagiert und kreativ Menschen auf ihrem Weg zurück in den Arbeitsmarkt begleiten und unterstützen:

Michael Reiter, Quality Austria berichtet über die Herausforderungen des Assessments für das Gütesiegel für Soziale Unternehmen in diesen besonderen Zeiten und hebt hervor, was die Sozialen Unternehmen insbesondere in Hinblick auf ihre Resilienz und ihren außerordentlichen Einsatz auszeichnet und warum es sie gerade jetzt so dringend braucht:

Die Trophäe, die die ausgezeichneten Unternehmen heuer neben ihrem Zertifikat postalisch übermittelt bekommen, wurde von der Künstlerin Petra Stelzmüller designed und vom Sozialen Unternehmen heidenspass in Graz kreativ umgesetzt. Für die Künstlerin drückt die Trophäe die Vielschichtigkeit der Lebenssituationen von langzeiterwerbsarbeitslosen Menschen, mit all ihren Brüchen und Verschiebungen dar. Das Soziale Unternehmen heidenspass, das sich in seiner Arbeit insbesondere der Unterstützung von Jugendlichen widmet und Upcycling-Designprodukte kreiert, hat einen weiteren Aspekt hinzugefügt und verweist mit seinen, in Epoxidharz gegossenen Trophäen auf die Klimakrise und deren Auswirkungen und den Zusammenhang mit der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt.

Trophäen des Gütesiegels für Soziale Unternehmen
Design: Petra Stelzmüller, kreative Umsetzung: heidenspass

> apa OTS anlässlich der Verleihung des Gütesiegels für Soziale Unternehmen 2020