Den Arbeitsmarkt der Zukunft gestalten

Arbeit plus Wirkungsbericht

Erwerbsarbeitslosigkeit ist eine Herausforderung, die nicht nur individuelle Belastungen
mit sich bringt, sondern auch gesellschaftliche Auswirkungen hat. Die Sozialen Unternehmen von arbeit plus stehen an vorderster Front, um Menschen auf ihrem Weg zurück ins Erwerbsleben zu begleiten und um ihnen neue Perspektiven zu eröffnen. Wir verstehen uns als Teil eines größeren Rahmens verantwortungsvollen Wirtschaftens, das planetare Grenzen im Blick hat und setzen uns für eine inklusive Gesellschaft ein, in der jeder Mensch die Chance hat, sein volles Potenzial zu entfalten.

Im aktuellen Wirkungsbericht möchten wir Ihnen nicht nur Einblicke in die Aktivitäten und Erfolge der Arbeit Sozialer Unternehmen geben, sondern auch die Herausforderungen und Chancen aufzeigen, denen wir uns stellen. Denn gerade in Zeiten von Teuerung und Rezession ist es wichtiger denn je, in den Arbeitsmarkt zu investieren und benachteiligten und langzeitarbeitslosen Menschen eine Perspektive zu bieten.

Die Zielgruppen Sozialer Unternehmen

Oft trifft es Menschen, die den Zenit ihres Lebens gerade erst überschritten haben oder aus einem Drittland kommen. Es trifft Menschen, die gesundheitlich benachteiligt sind, über keine hohe formale Bildung verfügen oder die privat ziemlich viel stemmen müssen. Und es betrifft aktuell auch besonders viele junge Menschen, denen es nicht gelingt, im Berufsleben Fuß zu fassen. Sie alle benötigen passende Rahmenbedingungen, um (wieder) in das Erwerbsarbeitsleben hineinzufinden.

Soziale Unternehmen sind ein Sicherheitsnetz in unsicheren Zeiten. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung von Langzeitarbeitslosigkeit und der (Re-)Integration benachteiligter Menschen in den Arbeitsmarkt. Die 200 Sozialen Unternehmen im Netzwerk von arbeit plus verbinden bereits seit fast 40 Jahren soziale Zielsetzungen mit betriebswirtschaftlichem Handeln. Somit tragen sie aktiv zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts in der Gesellschaft bei.

Hier geht’s zum Wirkungsbericht

Titelbild arbeit plus Wirkungsbericht 2024