SDGs Impact Camp/ Hackathon

Gemeinsam mit dem Zentrum für Soziale Innovation und SDG Watch Austria lädt arbeit plus zum SDGs Impact Camp/ Hackathon am 17. Oktober 2019, 9:00 – 19:00 Uhr, in die VHS Rudolfsheim – Fünfhaus.
Seien Sie als Partner*in dabei, entwickeln Sie neue Ideen und Lösungsstrategien und erhalten Sie Antworten für Ihre Organisation!

Worum geht’s?

Wir veranstalten am 17. Oktober 2019 ein SDGs Impact Camp („Hackathon“) mit 60-80 Teilnehmer*innen in der VHS Rudolfsheim-Fünfhaus, 1150 Wien. Unser Ziel ist es, mit kreativen neuen Methoden und Lösungsansätzen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit voranzubringen. Basis hierfür sind die Sustainable Development Goals (SDGs), die globalen Entwicklungsziele der UNO, die bis 2030 wirkungsvoll erreicht werden sollen. Jede und jeder von uns kann zu den SDGs einen Beitrag leisten – insbesondere als Organisationen und Unternehmen. Im Format „Hackathon“ werden unsere Teilnehmer*innen zu ganz konkreten Fragestellungen – bzw. spannenden Herausforderungen – einen Tag lang innovativ Lösungen entwickeln und konzeptionieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen vom EU-Interreg-Projekt „Social(i)Makers“ statt.

Wie läuft’s ab?

Die Veranstaltung startet mit einer kurzen Keynote zu den SDGs, danach können 10-15 Organisationen/Unternehmen ihre jeweiligen Fragestellung als Herausforderung präsentieren. Die Teilnehmer*innen arbeiten, moderiert von facilitation.at,  anschließend intensiv in Projektteams an jeweils einer Herausforderung. Am Nachmittag werden die Ideen präsentiert und prämiert – anschließend gibt es einen feierlichen Abschluss mit Buffet.

Was könnte dafür eine passende Frage/Herausforderung einer Organisation sein?

SDG 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster

Vor welchen Herausforderungen/Fragen stehen Sie (Ihre Organisation), um nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion zu fördern / weiterzuentwickeln / umzusetzen? Zum Beispiel: Wodurch können wir unsere nachhaltige Produktion besser an unsere Kund*innen kommunizieren? / Wie kann man nachhaltige Produktionsabläufe in der Textilwirtschaft gestalten?

SDG 13: Thema Klimaschutz

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie (Ihre Organisation), um selbst mehr zu Klimaschutz beizutragen? Zum Beispiel: Wie können wir unsere Mitarbeiter*innen dazu anspornen, öfter mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arbeitsplatz zu kommen?

SDG 17: Partnerschaften

Vor welchen Herausforderungen/Fragen stehen Sie (Ihre Organisation), wenn es darum geht tragfähige Partnerschaften mit anderen Organisationen/Stakeholdern einzugehen? Zum Beispiel: Wie können wir als Organisation gezielt junge Menschen für die SDGs begeistern?

Was Sie (Ihre Organisation) dabei erhalten:

Zu Ihrer Fragestellung/Herausforderung bekommen Sie am Ende des Tages mindestens eine ausgefeilte Lösungsstrategie, mit der Sie anschließend konkret weiterarbeiten können. Durch die interdisziplinären und durchmischten Projektteams erhalten Sie Input von ganz unterschiedlichen Perspektiven und kreativen Köpfen.

 Was wir von Ihnen dafür brauchen:

Einen konkreten Ansatz, wozu Sie für Ihre Organisation gerne Lösungsstrategien hätten:

> direkt an Ihre Bedürfnisse angepasst (so praxisnah wie möglich)

> konkret und mit hoher Umsetzbarkeit

> verknüpft mit Ihrem (zukünftigen) Engagement in den Bereichen (SDG 12, SDG 13, SDG 17)

> die Bereitschaft, Ihre Fragestellung am 17. Oktober in Wien zu präsentieren und an der Veranstaltung teilzunehmen.

Lassen Sie uns bis 2. September wissen, ob Sie bereits eine Idee für eine konkrete Fragestellung/Herausforderung haben.
Anmeldungen zur Teilnahme am Social Impact Camp bis 10. Oktober 2019.

Für Rückfragen steht Ihnen Marcela Bonova unter socialimakers@arbeitplus.at oder 01 / 236 76 11 gerne zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier finden Sie auf Englisch eine Auswahl an Beispielen, wo durch kreative Methoden Lösungen für Soziale Unternehmen und NGOs entwickelt wurden: www.ideathon.co.uk/impact/ (in englischer Sprache)