Interview: „Gesellschaftliche Herausforderungen brauchen neue Ansätze und Kooperation.“

Konstantina Zöhrer: „Wir wollen sozialinnovative Ökosysteme schaffen.“

Konstantina, was genau sind „Social(i)Makers“ und was ist das Ziel des gleichnamigen EU-Projekts?
Konstantina Zöhrer: „Social(i)Makers“ ist ein Projekt zur Förderung von sozialen Innovationen in Zentraleuropa. Konkret soll eine transnationale Gemeinschaft von Sozial-innovativen Akteur*innen aufgebaut werden. Bestehende Netzwerke werden gestärkt, neue aufgebaut. Anders ausgedrückt: Wir wollen sozialinnovative Ökosysteme schaffen. Im Zentrum des Projekts stehen die unterschiedlichen Akteur*innen: Investor*Innen, Unternehmer*Innen, politischen Entscheidungsträger*Innen und Bürger*Innen sowie ihre Zusammenarbeit.

Wie werden Soziale Innovationen definiert?
Gesellschaftliche Herausforderungen brauchen neue Ansätze und Kooperation. Soziale Innovationen sind neue Produkte, Dienstleistungen, Modelle, die gesellschaftliche Herausforderungen lösungsorientiert beantworten. Sie werden durch das Zusammenbringen engagierter Bürger*innen, Sozialen Unternehmer*innen sowie öffentlicher und privater Institutionen entwickelt und umgesetzt.

Wie läuft das EU-Projekt ab?
Social(i)Makers hat im Sommer 2017 gestartet und läuft bis Sommer 2020. 13 Organisationen aus sieben Ländern Zentraleuropas (Deutschland, Italien, Österreich ,Polen, Slowakei, Slowenien und Ungarn) nehmen daran teil. In Österreich setzt arbeit plus gemeinsam mit dem Zentrum für Soziale Innovationen das Projekt um.

Kern von Social(i)Maker ist die Social Innovation Academy. Wie läuft diese ab?
Die Social Innovation Academy bietet maßgeschneiderte Workshops und Online-Trainings für sozial-innovative Akteur*innen und alle, die selbst Soziale Innovationen schaffen möchten. Diese können von September bis Dezember 2018 zweiwöchentlich kostenfreie Online-Trainingskurse besuchen. Jede(r) Interessierte kann mitmachen. Es ist möglich, sich für einen oder mehrere Workshops und Online-Kurse anzumelden. In Österreich finden die Workshops in Wien, Linz, Graz und Vorarlberg (Ort steht noch nicht fest) statt.

Wann geht es los?
Die Social Innovation Academy startet mit dem offziellen Kick-off –Event “Soziale Innovation gestalten”, die in am 5. September. 2018, im Clubraum der WU ein (Welthandelsplatz 1, Learning Center) in Wien stattfindet. Veranstaltet wird sie in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship der WU Wien. Am 10.September starten die Kurse.

Einladung Social Innovation Academy

Programm und Anmeldungen https://www.eventbrite.at/e/soziale-innovation-gestalten-tickets-47984637342