Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2017

Buchpräsentation: Marie Jahodas Dissertation von 1932

27. September 2017, 18:00 - 20:00
AK Wien Bibliothek, Prinz-Eugen-Straße 20-22
Lesesaal, 1040 Österreich

Die im Rahmen einer Buchpräsentation vorgestellte Publikation "Marie Jahoda - Lebensgeschichtliche Protokolle der arbeitenden Klassen 1850-1930. Dissertation 1932" enthält die unveröffentlichte Dissertation der österreichischen Sozialforscherin und Sozialpsychologin Marie Jahoda (1907– 2001) aus dem Jahr 1932 mit 52 Protokollen über lebensgeschichtliche Interviews mit Frauen und Männern, die um 1850 geboren sind. Damit wird erstmals eine einzigartige Datenquelle erschlossen und der Öffentlichkeit präsentiert, die differenzierte Einblicke in die Arbeits- und Lebensverhältnisse in Wien im Zeitraum von 1850 bis 1930 eröffnet. Die Veranstalter*innen…

Erfahre mehr »
Oktober 2017

IAB Fachveranstaltung „Übergänge gestalten. Wie gelingen berufliche Übergänge?“

3. Oktober 2017, 09:00 - 16:00
Bildungshaus Schloss Puchberg, Puchberg 1
Wels, 4600 Österreich

Die IAB Fachveranstaltung „Übergänge gestalten. Wie gelingen berufliche Übergänge?“ in Wels widmet sich Themen und Fragen rund um die erfolgreiche Bewältigung von beruflichen Übergängen. Nach dem Einstiegsvortrag „Berufliche Übergänge fördern“ von Herrn Univ. Prof. Dr. Manfred Eckert besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an  Foren (mit Gelegenheit zu Austausch und Diskussion zu spezifischen Themen), Workshops ( zur inhaltlichen Vertiefung zu speziellen Themen) sowie der Informationsbörse (bietet individuelle Beratung und Information).

Erfahre mehr »

INKLUSION : MACHT – Möglichkeiten und Grenzen inklusiver Unterstützungsangebote beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt

3. Oktober 2017, 13:00 - 17:00
WUK, Währinger Straße 59,
WUK Saal, Wien 1090 Österreich

Spätestens seit der Verabschiedung der UN-Behindertenrechtskonvention ist Inklusion als politische Forderung in aller Munde. In der Praxis stoßen wir nach wie vor auf viele Hürden. Gemeinsam mit den Anwesenden will das WUK Werkstätten- und Kulturhaus  in Wien am WUK Bildungs- und Beratungstag der Frage nachgehen, welchen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft arbeitsmarktpolitische Bildungs- und Beratungseinrichtungen leisten können. Inklusion als Teilhabe für alle bedarf nicht nur einer Gesellschaft, die Vielfalt, Verschiedenheit und Individualität zu schätzen weiß, sondern auch dementsprechender Rahmenbedingungen. Wie…

Erfahre mehr »

Präsentation Handbuch Reichtum: „Kapitale Möglichkeiten“

4. Oktober 2017, 14:00 - 17:00
AK Wien Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18
Wien, Wien 1040 Österreich

Die Verteilung von Vermögen ist in Österreich zuletzt durch zwei Ereignisse in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt: Die Furore um Thomas Pikettys Bestseller „Kapital im 21. Jahrhundert“ und die erstmalig verfügbaren Vermögensdaten der europäischen Zentralbanken im Household Finance and Consumption Survey (HFCS). Es entspann sich eine intensive Forschungstätigkeit um unterschiedliche Aspekte der Vermögensverteilung, die auch in der öffentlichen Debatte Aufmerksamkeit erzielte. Das „Handbuch Reichtum“ gibt einen umfassenden und systematischen Überblick über den aktuellen Stand der Reichtums- und Verteilungsforschung. Die AutorInnen…

Erfahre mehr »

25 Jahre Arbeitsassistenz: Eine zündende Idee

9. Oktober 2017, 13:00 - 18:00
WKO – Julius Raab Saal, Wiedner Hauptstraße 63
Wien, 1040

Anlässlich 25 Jahre Arbeitsassistenz veranstaltet der Dachverband berufliche Integration Austria (dabei-austria) am Montag, den 9. Oktober 2017 in Wien einen Fachkongress, unter anderem mit einem Fachvortrag  des Zukunftsforschers Klaus Burmeister zum Thema "von den Zukünften der Arbeit".

Erfahre mehr »

(Arbeits-)Zeit und Digitalisierung – Soziale Aushandlungsprozesse in entgrenzten Arbeitswelten

10. Oktober 2017, 16:00 - 18:00
AK Wien Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18
Wien, Wien 1040 Österreich

Der digitale Wandel macht Arbeit zu nahezu jeder Zeit und jedem Ort möglich. Muss dann in einer digitalisierten Ökonomie Arbeitsbereitschaft jederzeit und überall herrschen, um Chancen auf Einkommen und soziale Sicherheit zu haben? Wenn jede Zeit potenzielle Erwerbsarbeitszeit ist und sein muss, wann ist dann Zeit für Sorgearbeit? Wann ist Zeit für politisches und zivilgesellschaftliches Engagement? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Kooperationsveranstaltung der ksoe mit der AK Wien. Denn: Technologischer Wandel ist nicht neutral, er kann bestehende Ungleichheiten verstärken…

Erfahre mehr »

Arbeitskräftemobilität in der EU – Wie geht es weiter?

19. Oktober 2017, 15:00 - 17:30
Haus der Europäischen Union, Wipplinger Straße 35
Wien, 1010

Begrüßung: Jörg WOJAHN, Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich Keynotes:  Martina DLABAJOVÁ, Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE), Terry REINTKE, Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz und Elisabeth WERNER, Europäische Kommission, Direktorin in Generaldirektion Mobilität und Verkehr, Brüssel anschließend Diskussion:  mit Anna RITZBERGER-MOSER, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Sektionschefin für Arbeitsrecht und Zentral-Arbeitsinspektorat, Österreich, Petr HŮRKA, Ministerium für Arbeit und Soziales, Vizeminister für Rechtsangelegenheiten, Tschechische Republik,…

Erfahre mehr »

FORBA-Gespräch zur Gesundheitsförderung für benachteiligte Ältere

19. Oktober 2017, 17:00 - 19:00
FORBA, Aspernbrückengasse 4/5
Wien, 1020 Österreich

Gesundheit und Chancengerechtigkeit sind für ältere und alte Menschen ein großes Thema. Wie können vor allem sozial benachteiligte Gruppen an Gesundheitsförderung teilhaben? Dieser Frage widmeten sich Karl Krajic und Hubert Eichmann in einem für den Fonds Gesundes Österreich/Gesundheit Österreich GmbH durchgeführten Forschungsprojekt. Sie entwickelten ein an der Kapitalien-Theorie Pierre Bourdieus orientiertes Konzept sozialer Ungleichheit für die Gesundheitsförderung und identifizierten Zielgruppen benachteiligter älterer und alter Menschen. Darüber hinaus stellen sie Beispiele für Gesundheitsförderung in der österreichischen Gesundheitsförderungslandschaft dar, die als Ausgangspunkt…

Erfahre mehr »
November 2017

Konferenz „Gute Arbeit“

14. November 2017, 09:00 - 14:30
Volkshalle im Wiener Rathaus, Friedrich-Schmidt-Platz 1
Wien, 1010 Österreich

Die Veränderungen in der Arbeitswelt sind rasant - und für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht immer positiv. Im Sinne einer aktiven und faktenbasierten gesellschaftlichen Mitgestaltung dieser Entwicklungen freut sich die Stadt Wien, folgende Fragen mit Fachexpertinnen und -experten zu diskutieren: Was macht „Gute Arbeit“ aus und wie kann diese gemessen werden? Wie steht es um die Arbeitszufriedenheit der Wienerinnen und Wiener? Und welche Modelle im Bereich der „Guten Arbeit“ eignen sich, um auf die Veränderungen am Arbeitsmarkt reagieren zu können?…

Erfahre mehr »

1. Reha NEXT-Enquete zur psychischen Rehabilitation

17. November 2017, 09:00 - 15:30
Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1
Wien, 1220 Österreich

Die 1. Reha NEXT Enquete mit dem Titel "Systeme im Umbruch" ist vor allem dem Schwerpunkt  der Psychischen Rehabilitation im Kontext sich wandelnder Arbeitswelten gewidmet. Zum einen werden auf dieser Enquete VertreterInnen der relevantesten Stakeholder im österreichischen Rehabilitationssystem die aktuellsten Strategien in Hinblick auf die Gewährleistung einer möglichst passgenauen ganzheitlichen Rehabilitation vorstellen. Weiters werden namhafte Expert*innen aus dem Bereich der Psychiatrischen Rehabilitation aus Deutschland, der Schweiz und Österreich die prospektiven Auswirkungen der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auf die individuellen Lebensbiographien der…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren