Sozialwirtschaftliche Altkleidersammler sorgen für Dreifachnutzen

RepaNet appelliert an Gemeinden, Textilsammlung in die Hände von gemeinnützigen Sozialen Unternehmen zu geben – mit maximalem Gewinn für Gesellschaft und Umwelt.
[Weiterlesen]

RepaNet: Engagement mit Dreifach-Nutzen

Seit über zehn Jahren setzt sich das Netzwerk RepaNet für die Verbindung von Wiederverwendung („Re-Use“) und Reparatur mit der Schaffung von Jobs für Menschen ein, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Mitbegründer Matthias Neitsch (Bild) über vergangene Erfolge und künftige Herausforderungen.
[Weiterlesen]

R.U.S.Z. startet Reparatur Café „schraube14“ in Wien

Reparatur-Cafés haben sich ausgehend von den Niederlanden über Belgien, Frankreich und Deutschland durchgesetzt. Das Wiener R.U.S.Z greift diese Idee auf, um gegen die geplante Obsoleszenz, das einprogrammierte Ablaufdatum von Elektro- und Elektronikgeräten anzukämpfen. Im Reparatur-Café „schraube14“ können unsere KundInnen Geräte, die aufgrund der hohen Arbeitskosten nicht wirtschaftlich repariert werden können, mit fachlicher Anleitung selbst reparieren.
[Weiterlesen]

Werden neue Elektrogeräte schneller kaputt als alte?

Läuft die alte Waschmaschine ihrer Großeltern immer noch, während Sie selbst schon mehrere neue kaufen mussten? Wenn ja sind Sie kein Einzelfall, denn von Herstellern eingeplante Sollbruchstellen oder schlechte Materialien sorgen dafür, dass wir regelmäßig neue Produkte kaufen und die Müllberge weiter anwachsen.
[Weiterlesen]

Länger Nutzen statt öfter Kaufen!

Dieses neue Video gibt einen Einblick in die tolle Arbeit des Wiener Reparatur und Service Zentrums. Das R.U.S.Z ist ein soziales Integrationsunternehmen in Wien, welches die soziale mit der ökologischen Nachhaltigkeit vereint. Es beschäftigt langzeitarbeitslose Menschen, integriert sie wieder in den Arbeitsmarkt und repariert gebrauchte Elektrogeräte.
[Weiterlesen]