Zum Tag der Arbeitslosen: „Niemand darf am beruflichen Abstellgleis landen“

„Die aktuellen Probleme am Arbeitsmarkt dürfen nicht dazu führen, dass Menschen am beruflichen Abstellgleis landen“, sagt arbeit plus-Geschäftsführerin Judith Pühringer zum Tag der Arbeitslosen (30. April).
[Weiterlesen]

Rat für Forschung und Technologieentwicklung empfiehlt Österreich, Social Business zu stärken

„Rechtssicherheit schaffen, Förderungen bereitstellen, Wirkungsmessung verbessern“: Der Rat für Forschung und Technologieentwicklung, ein unabhängiges Beratungsgremium der Bundesregierung, empfiehlt Österreich, den aufstrebenden Social Business Sektor zu stärken.
[Weiterlesen]

„Hier zu sparen ist der völlig falsche Weg“

bdv austria-Geschäftsführerin Judith Pühringer kritisiert im Kurier scharf die drastischen Einschnitte beim Budget für die aktive Arbeitsmarktpolitik, die für das Jahr 2017 im Raum stehen. Laut aktuellem Bundesfinanzrahmengesetz sollen dann um ein Fünftel weniger Mittel zur Verfügung stehen als heuer – bei weiterhin steigenden Arbeitslosenzahlen.
[Weiterlesen]

10. Armutskonferenz: „Arbeitsmarktpolitik neu denken“

In ihrem Impulsreferat beim Workshop zur aktivierenden Arbeitsmarktpolitik sprach bdv austria-Geschäftsführerin Judith Pühringer auf der Armutskonferenz in Salzburg über das Dilemma der Sozialen Unternehmen zwischen Anforderungen und Machbarkeit.
[Weiterlesen]

Studie bestätigt: Soziale Unternehmen sind Sprungbrett ins Erwerbsleben

Das Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) und die Prospect Unternehmensberatung haben im Auftrag des Sozialministeriums die arbeitsmarktpolitischen Effekte der arbeitsmarktintegrativen Sozialen Unternehmen unter die Lupe genommen. Jetzt liegt die Evaluierung auf dem Tisch. Sie zeigt: Soziale Unternehmen verbessern klar die Lebenssituation arbeitsmarktferner Personen.
[Weiterlesen]

„Jo – es kann net besser sein“

Jobsuche mit Happy End: Brigitte Pickner war 52 Jahre alt, als sie ihren Job verlor. Wie es dann weiterging, warum der Ausgang dieser Geschichte alles andere als selbstverständlich ist und welche Rolle Soziale Unternehmen dabei spielten, berichtete Beate Tomassovits kürzlich im Ö1-Mittagsjournal.
[Weiterlesen]

„Gipfeltreffen“ der Sozialen Unternehmen war ein voller Erfolg

SozialunternehmerInnen sowie VertreterInnen von Stiftungen und NGOs diskutierten kürzlich auf einem Multi-Stakeholder-Gipfel in Wien mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter über verbesserte Rahmenbedingungen für Soziale Unternehmen in Österreich.
[Weiterlesen]