Arbeitsprogramm der neuen Bundesregierung: 2013 – 2018

Vor wenigen Tagen wurde das Arbeitsprogramm der neuen Bundesregierung für die Jahre 2013 bis 2018 veröffentlicht. Was sind die für den arbeitsmarktpolitischen Bereich wichtigsten Pläne der Regierung, zum Beispiel bei der Weiterbildung, der Beschäftigung älterer Menschen, der Mindestsicherung, der Finanzierung der Sozialpolitik oder der Auflösungsabgabe?
[Weiterlesen]

Geplante Einsparungen in der Arbeitsmarktpolitik dürfen nicht auf dem Rücken der Schwächsten erfolgen!

Geförderte Arbeitsplätze in Sozialen Unternehmen von Kürzungswelle bedroht. Die kommende Regierung muss sparen, soviel ist klar. Doch der sozialpolitische Anspruch einer Regierung in einem der reichsten Länder der Welt muss es sein, die besonders ausgegrenzten Mitglieder unserer Gesellschaft so gut wie möglich zu unterstützen. Genau dies ist nun in Gefahr, wie erste Informationen aus den laufenden Koalitionsgesprächen zwischen SPÖ und ÖVP belegen.
[Weiterlesen]

bdv austria präsentiert Positionspapier zur Reform der Invaliditätspension

In den vergangenen Monaten hat bdv austria an der Erstellung eines Positionspapiers zur Novellierung der Invaliditätspension gearbeitet. Wir unterstützen zwar den Grundsatz, dass die medizinische und berufliche Rehabilitation Vorrang vor der I-Pension haben soll. Allerdings ist diese Reform keine Lösung für wichtige Probleme des Arbeitsmarktes. Es braucht daher noch ein klares Bekenntnis zu den sozialen und politischen Zielen des Vorhabens.
[Weiterlesen]

Soziale Unternehmen am Weihnachtsmarkt des BMASK

Heute wurde der alljährliche Weihnachtsmarkt im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) bereits zum vierten Mal in Folge von gemeinnützigen Sozialen Unternehmen bespielt. In diesem Jahr nahmen mit carla mittersteig, fairwurzelt, fix und fertig, der Lehrlingsstiftung Eggenburg, Ökokreis, der Volkshilfe Jobfabrik und Job-TransFair gemeinsam mit der Jugendwerkstatt insgesamt sieben Unternehmen aus dem Netzwerk und Umfeld des bdv austria teil.
[Weiterlesen]

Armutskonferenz: Erkenntnisse aus dem Sozialbericht 2011-2012

Aus dem gestern präsentierten Sozialbericht zur sozialen Lage in Österreich zieht die Armutskonferenz, das österreichische Netzwerk gegen Armut und soziale Ausgrenzung, drei Schlüsse: bedrückende und ausgrenzende Lebenssituationen steigen, sozialstaatliche Instrumente können soziale Folgen der Krise bremsen und die soziale Schere geht auf.
[Weiterlesen]

Soziale Unternehmen zeigen ihre Produkte am Weihnachtsmarkt des BMASK

Der heute stattfindende Weihnachtsmarkt im BMASK wurde bereits zum dritten Mal von gemeinnützigen Sozialen Unternehmen bespielt. Heuer boten mit fairwurzelt, fix und fertig, der Lehrlingsstiftung Eggenburg, Ökokreis, dem Verein Vamos, der Volkshilfe Jobfabrik und dem Wiener Hilfswerk insgesamt sieben Unternehmen aus dem Netzwerk des bdv austria ihre Produkte interessierten KundInnen an.
[Weiterlesen]