arbeit plus startet am 30. April 2017 die Aktion „Auch das ist Arbeit“

arbeit plus startet zum Tag der Arbeitslosen (30. April) die Aktion „Auch das ist Arbeit“. Wir möchten damit zu einer kreativen und kritischen Auseinandersetzung mit dem gängigen Arbeitsbegriff anregen die vielen unterschiedlichen Facetten von Arbeit in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Zudem soll die Aktion auch mehr Bewusstsein für eine gerechte Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit zwischen Frauen und Männern schaffen.

[Weiterlesen]

Manuela Vollmann: „Jede Arbeit ist wertvoll, egal, ob bezahlt oder unbezahlt“

arbeit plus –Vorstandsvorsitzende Manuela Vollmann im Gespräch über die Hintergründe der österreichweiten Aktion „Auch das ist Arbeit“, die am „Tag der Arbeitslosen“ (30.April) startet.
[Weiterlesen]

Privatinsolvenz: Alle Menschen haben die Chance auf einen Neustart verdient

Ende März wurde im Ministerrat eine wichtige Änderung der Privatinsolvenz beschlossen. Die bisherige Mindestquote von zehn Prozent soll ersatzlos gestrichen und das Abschöpfungsverfahren von sieben auf drei Jahre verkürzt werden. Die Reform ist damit ein wichtiger Schritt, um allen Menschen – unabhängig von deren wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit – die Chance auf einen Neustart zu bieten.
[Weiterlesen]

Zivilgesellschaft schließt sich zu „Bündnis für Gemeinnnützigkeit“ zusammen

Vertreter*innen von 14 Verbänden und Netzwerken, darunter auch arbeit plus, haben kürzlich in Wien das von ihnen gegründete „Bündnis für Gemeinnützigkeit“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel des Zusammenschlusses der organisierten Zivilgesellschaft ist es, einen starken Partner für die Zusammenarbeit mit der Regierung abzugeben.
[Weiterlesen]

Bundeskanzler Kern zu Besuch beim Tiroler Verein WAMS

Mitte März besuchte Bundeskanzler Christian Kern zusammen mit AMS-Landesgeschäftsführer Anton Kern sowie weiteren Tiroler SPÖ-Politiker*innen im Rahmen seiner Tirol-Reise die Textilsortierung des Vereins WAMS in Innsbruck. Er informierte sich dort über die Arbeitsweise Sozialökonomischer Betriebe und sprach mit Mitarbeiter*innen, die im Verein WAMS befristet beschäftigt sind. Auch die Aktion 20.000 für langzeitarbeitslose Menschen über 50 wurde beim Lokalaugenschein thematisiert.
[Weiterlesen]

Vergaberecht neu: Gesetz birgt enorme Chancen für langzeitarbeitslose Menschen

Das neue Vergabegesetz birgt enorme Chancen für langzeitarbeitslose Menschen. Denn mit dem neuen Regelwerk kann die Öffentliche Hand Aufträge für gemeinnützige, arbeitsmarktintegrative Unternehmen vorbehalten. Nun liegt es an allen Personen, die öffentliche Aufträge vergeben, darauf zu reagieren und diesen Spielraum zu nutzen.
[Weiterlesen]

Minister Stöger stellt Fahrplan für Aktion 20.000 für ältere Arbeitssuchende vor

In einem gemeinsamen Pressegespräch mit arbeit plus-Geschäftsführerin Judith Pühringer, dem Kärtner Landeshauptmann Peter Kaiser und Josef Muchitsch, dem Vorsitzendem des Sozialausschusses im Nationalrat stellte Sozialminister Alois Stöger Ende März den Fahrplan der Aktion 20.000 für langzeitarbeitslose Menschen über 50 vor. Bereits in Juli starten Pilotprojekte in allen neun Bundesländern. Flächendeckend in ganz Österreich wird die Aktion 20.000 kommendes Jahr ausgerollt.
[Weiterlesen]