Plädoyer für ein neues Konzept von Erwerbsarbeit

Im Mai lädt arbeit plus im Rahmen der Aktion „Auch das ist Arbeit“ zum kritischen und kreativen Hinterfragen des gängigen Arbeitsbegriffs ein. Aus diesem Grund bringen wir hier noch einmal den Festvortrag der deutschen Ökonomin Adelheid Bisecker anlässlich unserer 30-Jahr-Feier im Jänner 2016. Biesecker plädiert darin für die Überwindung des aktuellen Erwerbsarbeitskonzepts. Dieses sei aus mindestens drei Gründen nicht zukunftsfähig: „Es ist nicht lebensfreundlich, nicht naturgemäß und nicht geschlechtergerecht.“
[Weiterlesen]

Privatinsolvenz: Alle Menschen haben die Chance auf einen Neustart verdient

Ende März wurde im Ministerrat eine wichtige Änderung der Privatinsolvenz beschlossen. Die bisherige Mindestquote von zehn Prozent soll ersatzlos gestrichen und das Abschöpfungsverfahren von sieben auf drei Jahre verkürzt werden. Die Reform ist damit ein wichtiger Schritt, um allen Menschen – unabhängig von deren wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit – die Chance auf einen Neustart zu bieten.
[Weiterlesen]

SWÖ-Kollektivvertrag: Verhandlungen bringen Lohnerhöhung von 1,3% ab Februar 2017

Am 19. Jänner kam es zu einer Einigung in den Verhandlungen für den SWÖ-Kollektivvertrag 2017. Die Sozialwirtschaft Österreich und die verhandelnden Gewerkschaften (GPA-djp und vida) einigten sich auf eine Lohnsteigerung um 1,3 Prozent ab 1. Februar 2017.
[Weiterlesen]

Was bedeutet Bundeskanzler Kerns Plan A für die Arbeitsmarktpolitik?

Mit dem Plan A hat Bundeskanzler Christian Kern ein umfangreiches Arbeitspaket vorgelegt, das die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit an die vorderste Stelle rückt. arbeit plus hat sich die wichtigsten Punkte aus Sicht der Arbeitsmarktpolitik angesehen.
[Weiterlesen]

Warum Hartz IV kein Beispiel für die österreichische Arbeitsmarktpolitik ist

„Hartz IV auch in Österreich.“ Dieser Ruf geistert seit einigen Monaten durch die Medien. Niederösterreich scheint nun mit verpflichtenden 1-Euro-Jobs für alle BezieherInnen der Mindestsicherung den ersten Schritt zu setzen. Was würde Hartz IV in Österreich tatsächlich bedeuten? Mit dieser Frage beschäftigten sich am 10. November 2016 ExpertInnen aus Österreich und Deutschland bei einer Veranstaltung der AK Wien.
[Weiterlesen]

NÖ führt Ein-Euro-Jobs für alle MindestsicherungsbezieherInnen ein

Wenn der NÖ Landtag am Donnerstag das Mindestsicherungsgesetz beschließt, dann wird damit auch die Pflicht zur gemeinnützigen Arbeit für ALLE MindestsicherungsbezieherInnen beschlossen. arbeit plus-Geschäftsführerin Judith Pühringer appelliert an die politisch Verantwortlichen, dem Gesetzesentwurf nicht zuzustimmen: „Es ist noch nicht zu spät, diesen unwürdigen Irrsinn zu stoppen.“
[Weiterlesen]

Studie zur experimentellen Arbeitsmarktpolitik veröffentlicht

Vor wenigen Tagen wurde eine vom AMS beauftragte Studie zu den „Beschäftigungseffekten der experimentellen Arbeitsmarktpolitik der 1980er und 1990er Jahre“ veröffentlicht. Diese berichtet über die Entstehung und Entwicklung der experimentellen Arbeitsmarktpolitik und versucht Räume für künftige Innovationen aufzuzeigen.
[Weiterlesen]