Archiv für August 2016

Vor den Vorhang: „Jetzt ist meine Familie wieder stolz auf mich“

Durch eine Umstrukturierung verlor der gebürtige Inder Preet Decillia seinen Job in der Patisserie von Do&Co und kam nach über einem Jahr Jobsuche über das AMS zu Job-TransFair. Eine einjährige Arbeitsüberlassung führte ihn in die Produktion der Wiener Konditoreikette AIDA. Und damit in eine gesicherte Zukunft.
[Weiterlesen]

Judith Pühringer zur aktuellen Debatte um die „Ein-Euro-Jobs“

In der aktuellen Debatte rund um die von Minister Kurz vorgeschlagenen Ein-Euro-Jobs würden viele Themen vermischt, bemängelt arbeit plus-Geschäftsführerin Pühringer: „Ich finde es gut und wichtig, über die Themen Arbeitsmarktzugang, Solidarität und Integrationsförderung zu sprechen und offen zu diskutieren. Diese überaus komplexe Debatte am Wort Ein-Euro-Jobs festzumachen ist nicht nur populistisch zugespitzt, sondern ein klares Signal Richtung Hartz IV. Und zwar für alle, die schon lange einen Job suchen.“
[Weiterlesen]

Neues Förderprogramm des Bundes ist große Chance für Soziale Unternehmen

Mit dem „aws Social Business Call“ fördern das Sozialministerium und die Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung erstmals gemeinsam Soziale Unternehmen in Österreich mit drei Millionen Euro (2,1 Millionen davon direkte Fördergelder). Das neue Förderprogramm der Austria Wirtschaftsservice hat eine einmalige Signalwirkung und ist eine große Chance für die bunte Szene der Sozialen Unternehmen in Österreich.

[Weiterlesen]

Manuela Vollmann im Sommergespräch: „Mich beschäftigt die Generationenfrage“

arbeit plus-Vorstandsvorsitzende Manuela Vollmann (im Bild bei den Feierlichkeiten zu unserem 30jährigen Jubiläum) im Gespräch über den Identitätswandel der Sozialen Unternehmen und ihrer Vertretung im Laufe der Zeit, über den Unterschied zu Profit-Unternehmen und über künftige Herausforderungen.
[Weiterlesen]