„Jo – es kann net besser sein“

„Ich hatte immer das Gefühl, jeder sieht mir das an. Jeder sieht, dass ich arbeitslos bin und einen Job suche“, erinnert sich Brigitte Pickner an die schwierige Zeit der Jobsuche zurück. Im Ö1-Gespräch mit Beate Tomassovits erzählt die heute 54-Jährige, wie schwierig und demütigend die Arbeitssuche mit über 50 sein kann. Durch die Vermittlung von Job-TransFair fand die Wienerin schließlich doch einen neuen Job: Seit März arbeitet Pickner in der Kantine der Raiffeisen Informatik im Zweiten Wiener Gemeindebezirk und sagt heute: „Jo, es kann net besser sein“.

Pickner-Brigitte01Was Brigitte Pickner erlebt hat ist kein Einzelfall. Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben es am heimischen Arbeitsmarkt zunehmend schwerer, eine adäquate Stelle zu finden. bdv austria-Geschäftsführerin  Judith Pühringer fordert vor diesem Hintergrund im Ö1-Interview eine flachere Gehaltskurve: „Das würde auch den Lebensrealitäten besser entsprechen.“ Den gesamten Radio-Bericht zum  Nachzuhören finden Sie hier  (unter dem Titel „Über 45 – zu alt für den Arbeitsmarkt“).