Archiv für Februar 2013

Okto.tv: Grüne Mode aus sozialökonomischen Betrieben in Wien

In diesem Beitrag erzählen drei junge Modemacherinnen aus Wien über ihren Weg der Warenproduktion. Zwei sozialökonomische Betriebe der Volkshilfe Beschäftigung spielen dabei eine wichtige Rolle: Alle Modelle von „Fee im Glück“ und „Milch“ werden bei Volkshilfe Merit geschneidert. „Milch“ bezieht zudem das Rohmaterial für seine Designs bei der Volkshilfe Box.
[Weiterlesen]

Spacelab im Finale

Im Creative Cooking Contest „Oida, koch“ suchte die Umweltberatung kreative Ideen zur Verwertung von Lebensmittelresten. Jugendliche aus der Medienwerkstatt von spacelab haben mit „Das perfekte Rest’l Dinner“ ebenfalls am Wettbewerb teilgenommen und stehen nun im Finale des Wettbewerbs.
[Weiterlesen]

Softwarespenden für Non-Profit-Unternehmen

Über das Online-Portal Stifter-helfen.at können gemeinnützige Organisationen in Österreich Softwarespenden von bekannten IT-Unternehmen erhalten. Den gemeinnützigen Organisationen soll ermöglicht werden, mit moderner Informationstechnologie zu arbeiten, ihre eigenen Aufgaben besser bewältigen zu können und dafür auch mehr finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben.
[Weiterlesen]

Abschluss BAGS-KV 2013: 2,75% mehr Lohn und Gehalt

Gestern Nacht einigten sich die Sozialwirtschaft Österreich (BAGS) mit VertreterInnen der Gewerkschaften auf einen neuen Kollektivvertrag. Die KV-Löhne und Gehälter werden mit 1. Februar 2013 um 2,75% erhöht, während höhere Löhne und Gehälter um 2,70% steigen. Zusätzlich wurden Verbesserungen bei der Pflegekarenz und der Anrechnung von nicht facheinschlägigen Vordienstzeiten vereinbart.
[Weiterlesen]

Qualifikationsplan Wien 2020

Laut Wirtschaftsprognosen wird die Beschäftigung in den nächsten Jahren zwar weiter steigen, allerdings nur in Berufen, die gute Qualifikationen voraussetzen. Die Jobchancen von Personen mit höchstens Pflichtschulabschluss werden sich dagegen deutlich verschlechtern. Ein neues Programm soll in Wien den Anteil an Menschen mit maximal Pflichtschulabschluss bis 2020 deutlich verringern.
[Weiterlesen]